Teil 2: Dress to impress! – Das richtige Outfit

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance – das weiß ja mittlerweile jeder. Besonders beim Vorstellungsgespräch ist es äußerst wichtig, ein stimmiges Gesamtbild abzugeben. Dazu zählt sowohl das äußere Erscheinungsbild, als auch das richtige Benehmen. Jetzt zeigen wir dir, worauf du, in Bezug auf Äußerlichkeiten, besonders achten solltest, um bei deinem zukünftigen Arbeitgeber zu punkten.

Erkundige dich über das Unternehmen
Finde vor deinem Vorstellungsgespräch heraus, was für ein Dresscode in dem Unternehmen herrscht. Grundsätzlich kannst du dich an der gesamten Branche orientieren. In einer Bank, zum Beispiel, wird viel Wert auf seriöse Kleidung gelegt, während in kreativen Berufen zu formales Auftreten oft unpassend wirkt.

Verdecke deinen Schmuck
Grundsätzlich ist es besser, seine Piercings und anderen Körperschmuck eher zu entfernen oder wenigstens zu verdecken. Dazu haben wir dir einige Dos & Don’ts aufgezählt, mehr dazu hier. Frauen können gern unauffällige Ohrringe oder eine Kette tragen.

Fühl dich wohl in deinem Outfit
Wenn du dich in deiner Kleidung nicht wohl, oder gar verkleidet, fühlst, wirkt sich das sehr stark auf deine Ausstrahlung aus. Achte deshalb darauf, dass du ein Outfit kaufst, das dir entspricht.

Achte auf die passende Farbwahl
In einem Vorstellungsgespräch solltest du durch deine Fähigkeiten auffallen, nicht durch die Wahl deines Blazers. Verzichte auf knallige Farben und trag lieber gedeckte Töne. Für Frauen sind Pastelltöne ideal, für Männer sind Grau- oder Blautöne angemessen.

Für die Frauen:

  • Heute darf mit Reizen gegeizt werden! Verzichte auf tiefe Ausschnitte & zu kurze Röcke.
  • Trage keine zu hohen Absätze und keine offenen Schuhe.
  • Bei einem Rock sind bestrumpfte Beine Pflicht!
  • Smokey Eyes haben Pause – dezentes Make-Up und unaufdringliches Parfum sind angesagt.

Für die Männer:

  • Geh immer rasiert zum Vorstellungsgespräch!
  • Krawatte ja – Comicmuster nein!
  • Weg mit den Piercings und Ohrringen, falls vorhanden.
  • Mützen und Snapbacks bleiben zuhause!

Checkliste:

  • Sitzt die Frisur? Am besten eine Woche zuvor noch zum Friseur gehen.
  • Ist die Kleidung gereinigt, gebügelt und in einwandfreiem Zustand?
  • Sind die Schuhe geputzt?
  • Sind die Fingernägel gepflegt?
  • Zur Sicherheit: Deo, Mundspray & Seife (und bei langer Anreise ein Hemd/eine Bluse zum Wechseln) dabei?

Und nicht vergessen: vor dem Gespräch nicht rauchen und nichts essen, das zu einer Fahne führt (Knoblauch, etc.). Im nächsten Teil des großen Bewerbungsgespräch-Specials geht es um Manieren, Körpersprache und Co.!