Eine digitale Auszeit nehmen und auf Internet, Handy und Co verzichten, das ruft bei vielen das blanke Entsetzen hervor. Doch das Social Media Detox hat durchaus seine Vorteile. Auch wenn du es dir noch nicht vorstellen kannst, es hilft dir beim Entschleunigen, beim Stress-abbauen und du gewinnst kostbare Lebenszeit, die du für wertvolle Dinge nutzen kannst.

Was ist ein Social Media Detox?

Dass wir mittlerweile zu viel Zeit im Internet verbringen, kann niemand abstreiten. Sicher hast auch du mehr als nur einen Account bei unterschiedlichen Social Media Plattformen. Ob du Social Media Netzwerke Deutschland wie Facebook, Twitter, WhatsApp, TikTok, Instagram und Co nutzt, es nimmt viel Zeit in Anspruch.

Verbringst auch du den Großteil deiner Freizeit auf Social Media Plattformen? Hast du heute bereits länger mit virtuellen Freunden gechattet, als dich mit realen Freunden unterhalten? Wenn ja, dann wird es auch für dich höchste Zeit für ein Social Media Detox.

Dabei handelt es sich um eine Auszeit von den sozialen Medien. Du entschließt dich konsequent dazu, deine Zeit auf diesen Netzwerken drastisch einzuschränken. Es ist also nichts anderes als eine Diät – eine Internet Diät sozusagen.

Social Media Plattformen können einen enormen Suchtfaktor einnehmen. Überlege, und sei ganz ehrlich zu dir. Was machst du morgens als erstes? Checkst du deine Accounts, deine Mails und Nachrichten in den Messengers? Siehst du nach, was sich auf Instagram getan hat und überprüfst du, wie viele Likes du für deinen letzten Post erhalten hast?

Damit befindest du dich in bester Gesellschaft und du musst dich dafür absolut nicht genieren. Es ist jedoch gut, dies zu erkennen und beizeiten auf die Bremse zu steigen. Bei einem Social Media Detox distanzierst du dich bewusst für einen gewissen Zeitraum von all diesen sozialen Netzwerken.

Auch wenn es anfangs hart sein wird, du wirst bereits nach wenigen Tagen einen positiven Effet verspüren. Du fühlst dich plötzlich viel freier und hast auch bedeutend mehr Zeit für bessere Dinge zur Verfügung. Und keine Angst, du verpasst nichts wichtiges des Weltgeschehens. Falls die Welt untergegangen wäre, hättest du es auch ohne Social Media Plattformen mitbekommen.

Das Social Media Detox – wofür soll das gut sein?

Es gibt viele Vorteile, die die eine gewisse Distanz vom Social Media Netzwerke Deutschland bringt. Hier die Vorteile im Überblick:

  • Du hast mehr Zeit zur Verfügung
  • Man ist weniger gestresst
  • Du musst dir keine Sorgen darüber machen, wie du ankommst
  • Mehr Zeit für reale Gespräche
  • Deine Schlafqualität bessert sich

Mehr Zeit zur Verfügung

Um alle Seiten der Social Media Netzwerke Deutschland zu durchforsten, das nimmt natürlich Zeit in Anspruch. Es beginnt bereits am Morgen. Du hast nun genügend Zeit, in Ruhe dein Frühstück zu genießen.

Das hat auch gesundheitliche Vorteile. Wenn du deine Mahlzeiten achtsam verzehrst, dann bist du erstens schneller satt, du legst vielleicht auch mehr Wert auf eine gesunde Ernährung und du schlingst nicht nebenbei dein Essen hinunter.

Das gilt auch für die Mittagspause und das Abendessen. Leider haben wir uns angewöhnt, die Social Media Plattformen eben auch während der Mahlzeiten zu konsumieren. Dadurch rückt das Essen in den Hintergrund. Du konzentrierst dich lediglich auf die Geschehnisse der Social Media Netzwerke Deutschland. Würde man dir irgend etwas vorsetzen, du würdest es gar nicht bemerken.

Mache einen Tag lang ein Experiment. Notiere jede einzelne Minute, die du auf den Social Media Plattformen verbringst. Egal ob du bereits in der Früh Facebook öffnest, in der Mittagspause deine Fotos bei Instagram hochladest oder während des Gangs zur Toilette Nachrichten beantwortest. Notiere auch, wie oft du während der Arbeit Zeit auf den Social Media Plattformen verbringst.

Wie lange sitzt du abends vor dem Laptop oder liegst neben deinem Partner auf der Couch und starrst nur auf den Bildschirm? Wenn du einen Tag lang alles korrekt notierst, so wirst du abends vom Ergebnis regelrecht schockiert sein.

Wenn du nun diese Zeit mit anderen Tätigkeiten nutzt, so hast du doch bereits viel Zeit gewonnen. Wie oft hast du Freunden abgesagt, weil du so gestresst bist? Wenn du nun durch das Social Media Detox jedoch so viele Stunden zurück erhältst, dann hast du bei weitem Zeit für mehr echte soziale Kontakte.

Weniger Stress

Daraus ergibt sich, dass du weniger gestresst bist. Natürlich hast du morgens keine Zeit, dir einen Smoothie zu mixen, wenn du eine halbe Stunde facebooken musst. Fällt dies weg, so kannst du diese Zeit für deine Gesundheit nutzen. Es bleibt dir sogar Zeit für eine kleine Meditation oder einige Yoga Übungen.

Auf der anderen Seite können Social Media Plattformen auch zu Stress in der Familie oder der Partnerschaft führen. Das auch zu Recht. Natürlich fühlen sich Partner, die Familie und Freunde zurückgestoßen, wenn du eine virtuelle Welt ihrer Gesellschaft vorziehst. Durch das Social Media Detox fällt auch dieser Stress weg.

Kein Leistungsdruck

Es kann auch anstrengend sein, immer daran denken zu müssen, das perfekte Foto zu schießen und hochzuladen. Warst du auch schon öfter enttäuscht, wenn du zu wenig Likes für ein Foto erhalten hast?

Die Selbstdarstellung in sozialen Netzwerken kann einen enormen Druck ausüben. Warst du schon einmal traurig oder deprimiert, weil du schlechte Kritiken erhalten hast, oder weil sich ein Internet-Troll über dich lustig gemacht hat? Durch das Social Media Detox kannst du dich auch von dieser Last befreien.

Lebe im Jetzt

Geh raus und triff dich mit Freunden. Echte Gespräche von Angesicht zu Angesicht tun Körper, Geist und Seele gut. Führe ein tolles Gespräch mit deinem Partner. Schnappe dir ein spannendes Buch oder geh eine Runde im Park laufen. Das Social Media Detox kann wie ein Geschenk sein. Es schenkt dir wertvolle Zeit.

Verbesserte Schlafqualität

Es ist wissenschaftlich belegt, dass der Körper besser zur Ruhe kommt, wenn du nicht bis zum Zeitpunkt des Einschlafens im Internet gesurft hast. Denke auch an die Strahlungen, welchen du nicht ausgesetzt bist, wenn das Mobiltelefon nicht neben deinem Bett liegt.

Fazit

Durch das Social Media Detox hast du plötzlich viel mehr Zeit für wirklich schöne und wichtige Dinge im Leben. Richtige Gespräche treten wieder in den Vordergrund. Du tust deinem Organismus Gutes und kannst wieder besser genießen. Durch das Social Media Detox kannst du dir selbst eine große Last von den Schultern nehmen.

Versuche es einfach. Nimm dir vor, von morgen an mindestens einen Tag pro Woche auf soziale Netzwerke zu verzichten. Mache es wie einen Wettbewerb mit dir selbst und schaue, wie lange und wie viele Tage am Stück du es fertig bringst.