Jeder kennt es, das böse Mittagstief, das uns alle regelmäßig von unseren Aufgaben (seien sie beruflich oder auch für die Uni etc.) abhält und so unsere Produktivität mindert. Viele verschiedene Faktoren tragen dazu bei, dass wir, vor allem nachmittags, einfach ein wenig die Lust verlieren und am liebsten ein Nickerchen einlegen würden. Wie du dieser Situation am besten ausweichen kannst, zeigen dir unsere 3 Tipps, um mehr vom Tag zu haben:

  1. Ausreichend Schlaf!
    Sorg dafür, dass du nachts genug schläfst – ca. acht Stunden sind in der Regel weder zu viel, noch zu wenig. Denn zu viel sollte es auch nicht sein, da es dann auch den umgekehrten Effekt haben könnte: statt dass du ausgeglichener bist, wirst du nur noch müder.
  2. Ausgeglichene Ernährung!
    Zu diesem umfangreichen Thema haben wir dir extra Tipps zusammengestellt, zu welcher Tageszeit du welche Lebensmittel essen solltest, um deinem Gehirn die nötige Energie zu geben. Mehr dazu hier.
  3. Regelmäßige Bewegung!
    Ausreichend Sport (und sei es nur ein kleiner Spaziergang) bringt deinen Kreislauf in Schwung und versorgt dein Gehirn mit mehr Sauerstoff (die Auswirkungen von Sport auf dein Gehirn findest du hier.).

Falls du es doch nicht verhindern kannst – du zu Mittag eine große Mahlzeit hattest oder zu wenig Schlaf gekriegt hast – und du dringend Last-Minute-Helfer benötigst, hier ein paar kleine Tricks:

  • Ein Powernap von ca. 20 Minuten kostet nicht viel Zeit und reicht, um dich für die zweite Hälfte des Tages fit zu machen. (Achtung! Wirklich nur 20 Minuten – bei längerem Schlaf wirkt es eher kontraproduktiv.)
  • Lenk dich ab! Vom ständigen auf den PC-Bildschirm starren und Aufgaben erledigen wird jeder müde. Nimm dir ein bisschen Zeit und tu etwas, was du gerne machst, um deinen Kopf frei zu kriegen.
  • Mach einen Spaziergang. Wie oben schon gesagt, wirkt Bewegung Wunder! Mach einen 15-minütigen Spaziergang zwischendurch. Der sorgt für mehr Frische und Energie im Kopf.

Jetzt steht der optimalen Nutzung deiner Zeit nichts mehr im Weg. Achte jedoch zusätzlich auch darauf, nicht zu viel Kaffee oder Süßigkeiten zu dir zu nehmen, denn die sorgen nur für ein kurzes Hochgefühl.