8 Dinge, die Überflieger besser machen

Jeder kennt solche Menschen: Sie sind erfolgreich in alldem, was sie tun, und das mit Leichtigkeit. Sie haben nicht nur ein eigenes Unternehmen und eine Ausstrahlung, dass selbst Schwarzenegger schwach wird, sondern finden jeden Tag auch noch Zeit für Sport, Freunde und die Familie. Doch wie machen sie das? Oft werden solche Überflieger als begabter, intelligenter oder tüchtiger dargestellt – das muss aber nicht zwingend der Fall sein! Manchmal helfen schon ein paar Tricks, die, wenn man sie gewissenhaft befolgt, viel bewirken können. Immerhin kochen Überflieger auch nur mit Wasser.

Der frühe Vogel fängt den Wurm

Damit ist nicht gemeint, früher als alle anderen aufzustehen und zum Workaholic zu werden, sondern gleich am Morgen die komplexeren und auch unangenehmeren Aufgaben anzugehen. Zum einen ist frühmorgens die Konzentration am höchsten. Somit kann man effizienter arbeiten, wenn man das Schwierigste zuerst erledigt. Zum anderen ist es besser, so schnell wie möglich auch das zu erledigen, was man gerne vor sich herschiebt. Danach ist nämlich der Kopf frei und man kann sich entspannt auf neue Aufgaben fokussieren.

Fokussiere dich!

Wenn wir schon beim Thema fokussieren sind, bleiben wir doch gleich dabei. Wenn du glaubst, dass du mit Multitasking schneller vorankommst, dann irrst du dich gewaltig. Ein echter Überflieger gibt sich voll und ganz einer Aufgabe hin, so lange, bis er damit fertig ist. Erst danach kümmert es sich um die nächsten Punkte auf seiner Liste. Mit dieser Methode kommt man meist am allerschnellsten voran.

Selbstkontrolle

Das ist vermutlich einer der schwierigsten Punkte und hängt auch stark mit dem Fokussieren zusammen. Diszipliniert zu sein ist nicht immer einfach – vor allem nicht jeden Tag. Zur Selbstkontrolle gehört jedoch nicht nur, konzentriert zu bleiben oder sich aufzuraffen. Selbstkontrolle meint ebenfalls, eine abgeschlossene Aufgabe abzuhaken und schnell umzuschalten zu können. Wenn eine Präsentation mal nicht so gut läuft, muss man lernen, damit abzuschließen und sich neu zu fokussieren. Auch deine Schwächen zu ignorieren bringt dich nicht weiter. Hilfreicher ist es, diese zu kennen und daran zu arbeiten.

Bringe Struktur in deinen Tag

Eigentlich muss man das nicht extra erwähnen, aber hier nochmal als kleine Erinnerung: Wenn du sowohl deine Arbeits-, als auch deine Freizeit besser einplanst, bist du organisierter und folglich auch effektiver. Dazu zählt auch, kleine Zeitpuffer einzukalkulieren, um nicht zu sehr in Stress zu gelangen. Außerdem kannst du versuchen, Rituale in deine Wochenplanung miteinzubeziehen. Jeden Dienstag und Freitag zum Sport gehen, mittwochs einen Spieleabend mit deinen Freunden machen usw. Vergiss dabei nicht, dass Freizeit arbeitsfreie Zeit ist. Das bedeutet, dass du diese Zeit nutzt, um zu entspannen und nicht an die Arbeit zu denken.

Klare Ziele setzen

Nur wer sich klare Ziele setzt und immer vor Augen hält, kann diese auch erreichen. Das Motto „Der Weg ist das Ziel“ gilt hier leider nicht. Bleibe aber immer realistisch bei deiner Zielsetzung. Du musst das richtige Maß zwischen zu hoch und zu niedrig gesteckten Zielen finden. Bedenke dabei auch, dass jeder Erfolg auch Grenzen hat. Daher musst du für dich selbst entscheiden, wo deine körperlichen, finanziellen und moralischen Grenzen liegen.

Wenn du die klügste Person im Raum bist, bist du im falschen Raum

Kennst du diesen Spruch? Am allerbesten lernst du, wie man ein Überflieger wird, wenn du dich mit anderen Überfliegern umgibst. Klar ist es ein schönes Gefühl, der Klügste, Stärkste oder Erfolgreichste im Raum zu sein, aber das bringt dich persönlich meist nicht weiter. Wer mit unmotivierten Menschen zusammenarbeitet, lässt sich oft herunterziehen. Wer sich hingegen mit inspirierenden Menschen umgibt, steigert sich meist selbst.

Kein Druck durch Vorbilder

Der erste Eindruck kann oft täuschen. Menschen, die dir so vorkommen, als wären sie perfekt, sind es oft gar nicht. Also setze dich bloß nicht durch falsche Vorbilder unter Druck. Selbst wenn jemand ein echter Überflieger ist, dann lass dich davon nicht irritieren. Orientiere dich an dieser Person, aber mach alles in deinem Tempo. Jeder Mensch ist unterschiedlich.

Bist du glücklich?

Oft reicht es schon, sich einfach mal die Frage zu stellen, ob man überhaupt glücklich ist mit dem, was man tut. Wenn das nicht der Fall ist, dann solltest du in Betracht ziehen, etwas anderes auszuprobieren. Kein Rat dieser Welt hilft dir, ein Überflieger zu werden, wenn du unglücklich mit deiner Arbeit bist. Messe dich nicht mit Personen, die Leidenschaft für ihren Beruf hegen, wenn du das nicht tust.